Donnerstag, 14. Juni 2018

Shirt mit Smokbund

Ein neues Shirt wollte ich mir nähen. Nicht das ich keine im Schrank habe. Aber ich nähe halt gerne Shirts. Der Stoff war schnell gefunden und auch das Schnittmuster welches ich nähen wollte stand schnell fest.

Der Jersey mit den blauen Kolibris der reicht bestimmt noch für Vorder- und Rückteil. Das Schnittmuster erst mal drauf legen. Perfekt passt. Schnell noch einen Kombistoff für die Ärmel aussuchen. Ein pink farbener Unijersey passt perfekt dazu.

Das Schnittmuster enthielt eigentlich eine Kapuze. Die wollte ich nicht, so habe ich mir einen Kragen selbst erstellt. Das könnte auch noch aus dem Kolibristoff gehen. Erst mal das Schnittmuster erstellt um zu sehen ob der Stoff noch reicht. Er reichte so gar doppelt. So das er innen und außen aus dem gleichen Stoff  ist.

Beim nähen hatte ich dann die Idee wie  wäre es denn mit einem Smokbund. Da musste ich erst mal Tante Google befragen wie man den überhaut Stoff Smokt. Bei Lillesol&Pelle ist es super erklärt.

Erst habe ich es an einem Reststück versucht, bevor ich mir das Shirt ruiniere.

Dan habe ich das Shirt erst normal gesäumt das ich einen schönen Abschluss unten habe. Dann ging es an das Smoken. So nach der ersten Reihe fand ich da könnte ich noch eine machen. Die nächste Reihe habe ich dann Füßchenbreit festgenäht. Ist mir noch zu wenig. Habe dann noch drei Reihen dazu gemacht. So sieht es gut aus.

Schnittmuster ist von Pattydoo und heißt Lynn. Den Stoff habe ich mal in Polen bestellt.







Finde so ein Smokbund ist mal was anderes.






Fühle mich so richtig wohl in dem Shirt











Das Shirt sieht doch mit dem Smokbund anders aus als hätte ich ein Bündchen gemacht.






Hier mal den Bund im Detail







Den Kragen im Detail. Ist vorne leicht überlappend.


Verlinkt: Du für dich am DonnerstagSewlala.de/sew-la-la






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen