Donnerstag, 19. Juli 2018

Abgewandelte Jacke

Beitrag enthält Werbung
Das Schnittmuster wurde mir während des Design nähen kostenlos zur Verfügung gestellt worden.

Heute zeige ich euch ein weiteres Model was ich während dem Design nähen genäht habe.

Wollte mir eine leichte Jacke für die kühleren Sommerabende nähen. Nur dieses mal lief es nicht so wie es geplant war. Die Jacke sollte einen Reißverschluss haben. Erst hatte ich keinen passenden zu Hause. Musste dann erst einen besorgen. Nach dem ich den nun besorgt hatte ging es an das einnähen. Hab es extra mit Sylefix festgeklebt. Aber die Jacke hat sich durch den Reißverschluss total verzogen.

Habe dann den Reißverschluss wieder rausgetrennt und die Jacke landete erst mal in der Tonne.Ein paar Nächte später habe ich von der vermasselten Jacke geträumt, wie ich sie noch retten könnte.

Am nächsten morgen habe ich sie dann wieder aus der Tonne geholt.

Die Seitentaschen habe ich entfernt. Und die offene Naht zugenäht. Die Kante am Vorderteil wo normalerweise der Reißverschluss gewesen wäre habe ich mit Schrägband eingefasst. Die Taschenbeutel lagen auch noch auf dem Nähtisch. So habe ich mich dafür entschieden die Taschen verwende ich jetzt auch noch.

Wisst ihr was? Die Jacke gefällt mir so viel besser als mit Reißverschluss.







Das Schrägband habe ich dann noch mit einem Zierstich festgenäht.










Die Taschen habe ich schräg auf die Vorderteile genäht.








Das Saumband habe ich aus dem Stoff vom Vorderteil zugeschnitten.







Die Taschen musste ich kürzen, Weil die sonst zu breit gewesen wären.









Erst wollte ich noch Druckknöpfe daran machen. Habe gedacht so ist es wie ein offener Cardigan.










Da der Stoff nicht ganz gereicht hat für das Saumbündchen habe ich noch ein kleines Stück Stoff vom Ärmel bzw, vom Rückenteil genommen.


Trage die Jacke sehr oft. Ist schon zu meinem Lieblings Kleidungsstück geworden.


Verlinkt: Sew La LaDu für dich am Donnerstag

Sonntag, 15. Juli 2018

Schlichte Venus

Beitrag enthält Werbung

Lange war es ruhig hier auf meinem Blog. Genäht habe ich trotzdem. Ein tolles Designnähen von der  lieben Monika von M.B. Work´s ist zu ende.

Als erstes habe ich mir das Shirt Schlichte Venus ausgesucht. Das Shirt habe ich damals im Probenähen genäht und trage es sehr oft und gerne. Daher war schnell klar was ich nähen möchte.

Die E- Books gibt es von heute(15.7.) bis zum 22.07.2018 für 2,40. Zum Shop geht es hier lang.

Den Stoff hat mein Partner ausgesucht. Da ich den Stoff in zwei Farben habe, so ist das Innenshirt aus der passenden anderen Farbe entstanden.


Das Schnittmuster habe ich für das Designnähen kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.



Leider sieht man nicht die Rüschen im Stoff.









Kann das Shirt auch ohne das Innenshirt tragen







Kann es auch nicht Schulterfrei tragen.







Perfekt für den  Sommer.


Verlinkt Sew La La

Donnerstag, 14. Juni 2018

Shirt mit Smokbund

Ein neues Shirt wollte ich mir nähen. Nicht das ich keine im Schrank habe. Aber ich nähe halt gerne Shirts. Der Stoff war schnell gefunden und auch das Schnittmuster welches ich nähen wollte stand schnell fest.

Der Jersey mit den blauen Kolibris der reicht bestimmt noch für Vorder- und Rückteil. Das Schnittmuster erst mal drauf legen. Perfekt passt. Schnell noch einen Kombistoff für die Ärmel aussuchen. Ein pink farbener Unijersey passt perfekt dazu.

Das Schnittmuster enthielt eigentlich eine Kapuze. Die wollte ich nicht, so habe ich mir einen Kragen selbst erstellt. Das könnte auch noch aus dem Kolibristoff gehen. Erst mal das Schnittmuster erstellt um zu sehen ob der Stoff noch reicht. Er reichte so gar doppelt. So das er innen und außen aus dem gleichen Stoff  ist.

Beim nähen hatte ich dann die Idee wie  wäre es denn mit einem Smokbund. Da musste ich erst mal Tante Google befragen wie man den überhaut Stoff Smokt. Bei Lillesol&Pelle ist es super erklärt.

Erst habe ich es an einem Reststück versucht, bevor ich mir das Shirt ruiniere.

Dan habe ich das Shirt erst normal gesäumt das ich einen schönen Abschluss unten habe. Dann ging es an das Smoken. So nach der ersten Reihe fand ich da könnte ich noch eine machen. Die nächste Reihe habe ich dann Füßchenbreit festgenäht. Ist mir noch zu wenig. Habe dann noch drei Reihen dazu gemacht. So sieht es gut aus.

Schnittmuster ist von Pattydoo und heißt Lynn. Den Stoff habe ich mal in Polen bestellt.







Finde so ein Smokbund ist mal was anderes.






Fühle mich so richtig wohl in dem Shirt











Das Shirt sieht doch mit dem Smokbund anders aus als hätte ich ein Bündchen gemacht.






Hier mal den Bund im Detail







Den Kragen im Detail. Ist vorne leicht überlappend.


Verlinkt: Du für dich am DonnerstagSewlala.de/sew-la-la






Montag, 11. Juni 2018

Geldgeschenk

Wir waren zu einer Silberhochzeit eingeladen. Das Paar hat sich Geld gewünscht. Aber das Geld einfach in eine Karte mit Umschlag zu verschenken fand ich zu langweilig. So habe ich ein wenig gebastelt.In einem 1,-€ Laden bin ich fündig geworden was ich verwenden kann.
Ein kleines Holztablett, kleine Holzkiste hatte ich schnell im Einkaufskorb. Ein Sonnenstuhl wäre nicht schlecht oder was ähnliches. Den Liegestuhl gab es dann auch, perfekt. Daneben stand ein Glas mit Muscheln. Sand brauch ich auch noch, den fand ich dann auch. Oh Glassplitter in blau ist doch noch besser. So kann ich das Meer entstehen lassen. Also Sand wieder weg.
Zuhause gleich losgelegt. Das Tablett erst mal mit einem Papiertuch ausgelegt. Darauf dann die Glassplitter. Oh man hätte ich doch den Sand doch mitgenommen. Dann viel mir ein ich habe auf der Terrasse noch Pflanzgranulat, das müsste doch auch gehen? Ausprobieren. sieht schon gut aus. Auf das Granulat den Sonnenstuhl. Die Muscheln noch verteilt. Auf die Holzkiste habe ich auch noch Muscheln geklebt.
Das Geld habe ich dann in der Kiste versteckt. Habe dann noch ein paar Scheine eingeklemmt das man sieht das dort das Geld ist,( habe davon vergessen ein Bild zu machen.) Sieht schon gut aus, aber irgendwie fehlte mir noch was. Habe dann Tante Google gefragt nach Fisch falten aus Geldschein. Den ersten Versuch habe ich aber erst mal mit einem Zettel versucht. Das sieht toll aus. Schnell noch ein Fisch gefaltet. Solche Wackelaugen habe ich vor einer Weile mal gekauft. Das habe ich dann noch auf den Fisch geklebt.
Jetzt ist das Geschenk perfekt. Eine schöne Karte gab es natürlich auch noch. Die habe ich vergessen zu fotografieren.








Denke für den ersten Versuch zu basteln nicht schlecht.

Montag, 4. Juni 2018

Sommershirt

Beitrag enthält Werbung

Ich habe es total verschwitzt euch mein Shirt zu zeigen was ich während dem Probenähen genäht habe. Es würde während dem Probenähen noch eine kleinere Größe als 32 hinzugefügt. Nämlich die Größe 30.

Ich habe bis jetzt immer die Größe 32 genäht und was immer gut gepasst hat, aber die Größe 30 sitzt wie angegossen. 

Das Shirt ist mein Lieblingsshirt, das ich so oft trage. Genauso oft dreht es natürlich auch die Runden in der Waschmaschine. Das aus dem Stoff mal ein T-Shirt wir wusste ich beim kauf schon. Ein wenig Glitzer geht doch immer .

Die Länge finde ich auch perfekt. Ich mag es nicht wenn ein Shirt aus der Hose rutscht.

Das Schnittmuster könnt ihr hier käuflich erwerben.


Ich habe das Schnittmuster für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.




















Sonntag, 27. Mai 2018

Basic Lady No.4

Beitrag enthält Werbung

Heute zeige ich euch mein viertes Basic Shirt was ich während des Probenähens genäht habe.

Den Stoff habe ich auf einem Stoffmarkt entdeckt und fand den so toll. Wenn ich das Shirt gesäumt hätte wäre ein Stück von dem schönen Muster verloren gegangen. Daher ist es mit offenen Saum.







Ist der Stoff nicht toll?







Das gelbe Bündchen passt so schön zu dem Stoff.







Das schöne an dem Schnitt ist das er mir perfekt passt. Obwohl es ein Basic ist. Die Länge gefällt mir sehr gut.








Sonntag, 20. Mai 2018

Basic No 3

Beitrag enthält Werbung 

Heute zeige ich euch das dritte Basic Lady von M.B.Work's. 
Das Shirt ist während dem Probenähen entstanden. Das Shirt habe ich mir extra für unseren Urlaub genäht. Unser Urlaub führte uns wieder nach Irland. 

Aus dem Stoff habe ich mir ein Kleid, der Reststoff lag ewig im Schrank. War mir nicht sicher ob er überhaupt reicht. Dann wollte ich das Bündchen für den Ausschnitt auch aus dem Stoff machen. Des wegen konnte ich nur kurze Ärmel machen. Das Shirt ist die Größe 30. Es sitzt wirklich super. Nicht zu weit und auch nicht zu eng.





Die Länge vom Shirt finde ich perfekt





Der Stoff ist ein rutschiger Viskose Jersey.







Ich finde die Größe passt perfekt. Davon werde ich mir für den Sommer noch ein paar nähen.