Donnerstag, 18. Januar 2018

Jacke Minna

Aus dem Fleece woraus ich den Pulli genäht habe, war noch einiges übrig. Daraus wollte ich mir noch eine Jacke nähen. Welches Schnittmuster ich verwende wusste ich.

Entschieden habe ich mich für die Minna von Fadenkäfer

Da ich den Stoff von beiden Seiten verwenden kann, war ich mir nicht sicher wie ich es farblich gestallte. Mache ich alles in einer Farbe? Oder doch zwei farbig? Wenn zwei Farbig wie die Ärmel? Erst mal zuschneiden dann mal sehen wie es mir besser gefällt. Nach dem zuschneiden habe ich erst mal die Vorderteile und das Rückenteil auf meiner Puppe festgesteckt. Erst dachte ich ich mache sie schwarz und die Ärmel in rot. So auf der Puppe sah es gut aus. Schulternähte festgesteckt und genäht.

Habe es aber dann mit der falschen Seite rechts auf rechts festgenäht, Na gut dann bleibt die Vorderteile und Rückenteil eben rot und die Ärmel dann in schwarz.

Den Beleg mache ich dann auch in schwarz das es sich von dem roten Vorderteil absetzt. Nur reichte der Stoff nicht mehr für den Beleg. Hier musste ich ein wenig trixen. Habe gemessen von Tasche zu Tasche. Prima dafür reicht es noch um es in einem zu zuschneiden. Das was noch fehlete bis zum Saum konnte ich aus Reststücke schneiden. So hat der Beleg nicht die Naht im Rückenteil sondern im Vorderteil. Finde ich jetzt nicht so schlimm.

Sieht gut aus. Noch Säumen und dann wäre ich fertig. Für den Saum habe ich ein Stück schwarzes Schrägband angenäht, Das gefiel mir aber dann nicht das es  unten schwarz abgesetzt ist. Habe es einfach dann eingeschlagen und wieder festgenäht. So sieht es gut aus.

Die Ärmel wollte ich einfach nur nach innen einschlagen und dort festnähen. Habe mich dann aber dafür entschieden die ärmel mal  nach außen um zuschlagen und festzunähen.

Wie die Jacke so fertig genäht auf der Puppe hing, war ich vom Ergebnis begeistert. Bin froh das ich es genau so gemacht wie es jetzt ist.

Bin gespannt ob ihr von dem Ergebnis genauso begeistert seid wie ich.









Das Schnittmuster gibt es in zwei längen. Ich habe mich wieder für die kurze Länge entschieden.










Die Taschenbeutel habe ich unten im Saum mit festgenäht.









Finde die Länge für mich perfekt.










Bin noch am überlegen mir einen Knopf an zu nähen so das ich sie auch mal schließen kann.










Das es bei den Taschen  ist so gewollt.











Mag die Jacke gar nicht aus ziehen. Fühle mich so wohl darin.






Hier sieht man die Naht wo ich den Beleg verlängert habe.








Hier der nach außen umgeschlagene Ärmelsaum.




Was sagt ihr zu meiner kuscheligen Minna? Würdet ihr noch einen Knopf daran nahen so das ich die schließen kann?


Verlinkt bei RumsSo mach ich das

Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr gut! Die Farbkombi Rot-Schwarz finde ich sowieso toll und hier sehr harmonisch verteilt. Sieht auch sehr kuschlig aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nria,
      vielen Dank. Freut mich das dir meine Jacke gefällt.Habe den Stoff schon mal vernäht nur ein wenig anders kombiniert.

      LG
      Ellen

      Löschen
  2. Normalerweise mag ich zweifarbige Kleidungsstücke nicht, sicher nicht mit einem starken Kontrast. Aber von Deiner Jacke bin ich begeistert, sie ist sehr stimmig und sieht richtig gut aus. Dass am Saum keine schwarze Blende ist, finde ich einen Pluspunkt, sonst würde es etwas kastig aussehen. Die Lösung bei der Ausschnittblende (das angeschnittene Teil) fällt gar nicht auf, ich dachte das müsste so sein. Und dass sie kuschelig warm ist, glaube ich auf's Wort!
    Gruss me3ko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo me3ko,
      Vielen Dank für dein Lob. Freue mich das dir eine Jacke gefällt. Denke auch das es mit der Ausschnittblende so gut gelöst ist. Die Idee mit dem Saum kam mir beim annähen des Schrägbands. Werde ich auf jeden Fall bei einer Jacke wieder so machen.

      LG
      Ellen

      Löschen