Donnerstag, 28. September 2017

Raindrops von Miou Miou

Ich war im Internet auf der Suche nach neuen Schnittmuster, da ich es ja nicht so mit E Books kleben habe suchte ich nach Papierschnittmuster. War dann aber auf die Idee gekommen ich könnte ja auch ein Nähbuch kaufen. Da sind ja mehrere Drin. was im Endefekt günstiger kommt als nur ein Schnittmuster. So habe ich Weltbild Verlag durch forstet und habe das Buch Jetzt nähe ich für mich entdeckt. Da ich ein paar Schnittmuster von der Mechthild habe, wusste ich wie die ausfallen. 


Das Schnittmuster aus dem Bogen auf Folie kopiert. Und gleich den Stoff noch zugeschnitten das ich anfangen kann zu nähen.

Da fing das Problem aber schon an.
Welchen Stoff ich nehme stand schnell fest. Aber einen Reißverschluss in der Farbe des Stoffes hatte ich nicht. Und Sonntags zu einen bekommen auch Schwierig. Ich wollte auch nicht bis zum nächsten Tag warten. So habe ich aus der Raindrops Jacke einen Pulli gemacht. Die Taschen wollte ich aber auch in meinem Pulli haben. Ich hatte auch nicht den passende Bündchenstoff zu hause. Hier habe ich dann genommen was ich da hatte. Da der Stoff sehr schwer fällt, habe ich die  Kapuze mit Jersey gefüttert.Was ich ja nicht bedacht habe das ich Kapuze ja für einen Reißverschluss konzipiert ist. So war der Umfang zu groß. Hier habe ich die Kapuze einfach Übereinander festgenäht. 

Ich kann sagen die Raindrops Jacke macht sich auch sehr schön als Pulli. Das Shirt habe ich dann mit dem Stoff und mit dem Schnittmuster vom Bundbündchen verlängert. Habe es nur nicht im Bruch zugeschnitten sondern so das ich auf jeder Seite eine Naht habe. Gefällt mir so besser, die Ärmel haben dann auch noch von dem Stoff Bündchen bekommen.

So bin ich gut gerüstet für den Herbst/ Winter


Dann zeige ich euch mal meine Improvisierte Raindrops







Die Knöpfe sind nur zur Zierte an der Kapuze.








Die Taschen hätten ein wenig tiefer sein können. das werde ich beim nächsten mal berücksichtigen.








Von der Länge des Shirts bin sehr zufrieden. Mag es wenn es über den Hinter geht.
















Ich weiß die Knöpfe sind nicht in einer Linie angebracht. Aber schief ist englisch und englisch ist modern.








Besonders gut gefallen mir die Taschen.








Die Kapuze ist nicht ganz gerade.








Bin gespannt was ihr zu meinem Improvisierten Hoody sagt?

Wenn ich die Kapuze so trage das es wie ein Stehkragen ist kann ich sogar auf einen Schal verzichten wenn es kälter wird.


Verlinkt: Rums

Kommentare:

  1. Klarer Fall von Improvisationstalent ;-) Im Ernst, ich kenne solche Nähtage auch zu genüge, da freut man sich besonders, wenn es trotzdem irgendwie läuft und Dein Ergebnis ist echt schick! Herzliche Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jenny
    Vielen Dank. Es gibt Tage da läuft es super gut und dann gibt es Tage da passt es hinten und Vorne nicht. Muss ehrlich sagen bin selber vom Ergebnis überrascht. Aber so macht das nähen richtig viel Spaß.

    Lieben Gruß
    Ellen

    AntwortenLöschen