Donnerstag, 22. Juni 2017

Luftiges Sommershirt

Um nicht so viel Stoff beim Umzug zu verpacken habe ich mir noch ein Shirt genäht. Quasi so als kleines Trostpflaster weil ich erst wieder nach dem Umzug in die neue Wohnung zum nähen komme.

Erst wollte ich den Ausschnitt nur schmal säumen, aber das war nicht so einfach weil der Stoff sich so eingerollt hat. Dann habe ich es mit dem Rollsaum gesäumt. das gefiel dem " Herr des Hauses" nicht. Habe dann den Saum abgeschnitten und mich für ein Bündchen entschieden. Was mir so im nachhinein auch besser gefällt.

Den Stoff habe ich in einem kleinen Stoffladen gesehen. Den musste ich mir kaufen. Das Schnittmuster ist die Liv von Pattydoo. Habe mich hier für den Rundhalsausschnitt entschieden. Das Shirt habe ich um 5 cm verlängert. Beim nächsten Shirt muss ich wohl noch ein paar Zentimeter mehr zugeben. Mag es wenn die Shirts ein wenig länger sind.





Ich weiß die Bilder sind nicht die besten, aber das war der einzige freie Platz ohne Umzugskartons.









Denke aber man kann es trotzdem einiger maßen erkennen.









Habe noch nie so schön ein Bündchen angenäht







Meiner Puppe ist es ein wenig zu kurz.







Finde es hätte ein wenig länger sein können. Es rutscht bei jeder bewegen nach oben. Ein längeres Bündchen gefiel mir nicht.








Ist der Stoff nicht toll?









Was sagt ihr zu dem Shirt? 

Wann ich wieder an meine Nähmaschine kann weiß ich noch nicht. Wenn es alles so klappt wie wir es uns Vorstellen habe ich in der neuen Wohnung ein ganzen Raum nur für mich. Ein richtiges Kreativ Zimmer. Wie es nachher eingerichtet aussieht werde ich euch dann zeigen. 

Hoffe ihr bleibt mir als Leser weiterhin treu.


Verlinkt: Rums

Donnerstag, 15. Juni 2017

Hoodie für den Urlaub

Habe ein paar Tage bevor wir in Urlaub gefahren sind fand ich bei Facebook einen tollen Nähtipp. Wenn man einen Hoodie mit Taschen nähen möchte kann man die Taschenbeutel direkt an das Schnittmuster kleben und so zusammen ausschneiden. Der Stoffverbrauch ist dadurch ein wenig höher.

Ich dachte das muss ich mal ausprobieren. Habe den Taschenbeutel leider falsch an das Schnittmuster geklebt. Ist mir leider aber erst nach dem zuschneiden  aufgefallen. Dadurch waren die Taschenbeutel länger als mein Shirt. Habe dann einfach die Tasche an der Rundung zusammen genäht. Sieht zwar ein wenig nach Kängerutasche aus, was ich gar nicht schlecht finde.Das Schnittmuster habe ich schon mal genäht nur ohne Kapuze. Das es in Irland bekanntlich ein wenig windiger ist, wollte ich doch lieber eine Kapuze.

Da die Taschen schon am Shirt war ging das nähen sehr schnell. Habe mir dadurch einen Arbeitsschritt gespart. Habe noch nie so toll Seitentaschen eingenäht bei einem Shirt.

Den Stoff habe ich mir auf einem Stoffmarkt gekauft. Der Stoff ist nicht so dik wie normaler Sweat aber doch angeraut auf der linken Stoffseite.






Habe mich wieder für den Hoodieschnitt Lyn von Pattydoo entschieden. Habe es an den Seiten schmäler genäht. Fand den beim letzten ml ein wenig zu weit.






Mir gefällt die überlappende Kapuze besonders gut. Die Ärmel werde ich beim nächsten mal in der länge kürzer machen. Hier habe ich mich für das Bündchen für faule entschieden.







Hier mal die Seitennahttasche. Passt sich perfekt in die Naht ein.









So überlappend ist es schön Kuschelig. Die Kapuze werde ich mal zu einem Kragen abwandeln.











Der Hoodie ist an der Hüfte ein wenig zu schmal geraten, aber finde es so ganz gut.








Besonders gut gefällt mir die große Kapuze.








Was sagt ihr zu dem Hoodie?

Da es so gut funktioniert hat, werde ich meine Shirts oder Jacken wo es Seitennaht Taschen gibt ab sofort so nähen.

Verlinkt: Rums

Samstag, 10. Juni 2017

Urlaub in Irland

Wir waren nach zwei jähriger Pause wieder in Irland im Urlaub. Das Land ist einfach so toll. Nach Wochenlanger Planung ging es dann das letzte Maiwochenende Richtung Dublin. Dort wartete unser Leihwagen. Es hat so geschüttet als wir an kamen.

Das es dort mehr regnet als das die Sonne scheint wissen wir, aber so haben wir es noch nicht erlebt. Es hat den ganzen Tag wie aus Eimern geschüttet. Es ging vom Flughafen Richtung Westen in unser erstes Hotel. Bei dem starken Regen wollten wir nichts besichtigen.

Sind jeden zweiten Tag dann immer ein wenig Nördlicher an der Küste entlang gefahren. Hier ist die schönste Gegend. Zwischen zeitlich hat sich das Wetter auch ein wenig verbessert, das die Sonne mal für ein paar stunden sich gezeigt hat. Aber trotzdem sehr Windig und sehr frisch.

Habe euch eine kleine Auswahl meiner dort gemachten Bilder her raus gesucht.

Dann starten wir mit meiner Rundreise durch Irland.





In Irland kann man so tolle Landschaft sehen.







Es gibt auch so tolle Klippen hier. das ist nur kleinere Klippen.







Das ist der Himmel von der Linken Seite von meinem Standort.









So sah der Himmel auf der rechten Seite aus. So unterschiedlich ist der Himmel hier.








Es gibt so wunderschöne Sandstrände. Aber zu kalt um baden zu gehen.










Hier am Meer hätte ich Stunden sitzen können und den Wellen zuschauen.

















Hier war das Meer ein wenig ruhiger.









Hier waren wir an der Nördlichsten Spitze von Irland










Durch Zufall habe ich die kleine Schleuse entdeckt.





Ein kleiner Hafen, da war es Traumhaft schön und so ruhig.





Ein Herrenhaus.




Ein Turm wo früher Stroh gelagert wurde



Das Ginnes Store Haus haben wir besucht. Hier wird gezeigt wie Ginnes hergestellt wird.







Ein Abstecher in den Süden von Irland.


An tolle Gebirgsflüsse sind wir vorbei gekommen.





Endstation war Dublin. Hier ist es mir aber zu Hektisch. Unzählige Busse und Straßenbahnen fahren in Dublin. Mag da doch die Ruhe auf dem Land.




Hoffe euch gefällt meine kleine Reise mit euch durch Irland. Es wird nicht unser letzter Urlaub dort gewesen sein.

Donnerstag, 25. Mai 2017

Stoff verarbeitet vor dem Umzug

Das Schnittmuster ist dieses mal von Mamu Design und heißt Greta. Das Schnittmuster geht von 32/34 bis 60/62. Es gibt es auch für Kinder. Was im nachhinein für mich besser gewesen wäre.
Der Ausschnitt war mir deutlich zu tief. An den Seiten viel zu weit. Der Beschreibung nach soll es ein lässiges und bequemes Langarmshirt sein.

Habe gedacht es bekommt eine zweite Chance. So habe ich das Schnittmuster geändert.  5 cm am Ausschnitt dazu gegeben, an den Seiten etwas tailliert gemacht. Als es dann fertig an meiner Puppe hing war es an der Taille noch ein wenig zu weit. Habe dann hier noch mal Füsschenbreit abgenäht. So kann ich das Shirt lassen.

Den Stoff habe ich bei meinem letzten Stoffmarktbesuch gefunden. Habe den nur allein schon wegen dem Muster gekauft. Leider ist der Stoff ein wenig kratzig, da muss ich immer ein Shirt darunter tragen. Was nicht weiter schlimm ist weil der Stoff doch sehr dünn ist.

Gesäumt habe ich es wieder mit dem Rollsaum was mir hier an dem Shirt besonders gut gefällt.

Zu einer schwarzen Hose sieht es bestimmt richtig schick aus. Das werde ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren.







Ich mag es wenn die Shirts ein wenig länger sind. Finde die Länge sehr gut die habe ich nicht geändert.








Es ist sehr schön luftig. So sitzt es doch sehr gut. Oder was meint ihr?








An den Seiten muss ich das Schnittmuster noch abändern aber so kann ich es nun dann öfter mal nähen.








Ist der Stoff nicht toll? Das Material kann ich nicht sagen fühlt sich ähnlich an wie ein Poloshirt.










Hier sieht man das der Stoff dünn ist.









Auf den Bilder habe ich es erst gesehen das es nicht schön an der Puppe hängt. Wollte euch das schöne Muster zeigen.








Die Ärmel sind auch ein wenig eng. Das werde ich wahrscheinlich auch ein wenig breiter machen.










Hier wird es in der nächsten Zeit ein wenig ruhige werden. Wie ihr in der Überschrift lesen könnt steht bei uns ein Umzug an. Mein Nähkämmerchen ist leider mit als erstes dran was eingepackt wird. Wann ich wieder was zeigen kann weiß ich noch nicht. Das kommt darauf an wie schnell ich mein Nähkämmerlein eingerichtet bekomme.

Hoffe ihr bleibt mir trotz dem als Leser erhalten.

Verlinkt; Rums

Donnerstag, 18. Mai 2017

Shirt No.1

Es gibt Schnittmuster die könnte ich so oft nähen ohne das ich es nicht mehr leiden mag. So ist es mit dem Shirt Nr1 von Leni Pepunkt.

Ich habe selten ein Schnittmuster das so auf Anhieb passt wie dieses Shirt. Dieses mal habe ich den Ausschnitt aber nicht mit Bündchen genäht sondern nur gesäumt.

Hier für habe ich das Schnittmuster mit dem Rundhalsauschnitt genommen. mit der Option wenn es mir nicht gefällt noch ein Bündchen an zu nähen.

Den Stoff habe ich irgendwann mal bei Buttinette bestellt und lag nun seit dem im Schrank. Fand den so schon im Internet. Das Material ist ein Romanitjersey was ich eigentlich lieber nähe als Baumwolljersey. Da sich die Ränder nicht so einrollen.

Da es ja noch nicht so warm war als ich das Shirt genäht habe, sind auch wieder die langen Ärmel am Shirt.

Das Shirt kann man auch mal ohne Bündchen nähen.


Man sieht hier wie gut es an der Taille passt. Auch von der Länge finde ich das Shirt gut.







Ist das Muster von dem Stoff nicht toll?







Das passt perfekt zu meiner Scuba Jacke.







Den Stoff finde ich immer noch toll. Ein kleinen Rest habe ich noch. mal sehen was ich daraus nähe.






Erst wollt ich die Ärmel in Uni nähen, hatte aber kein Stoff hier der gepasst hätte. Im nachhinein finde ich es so schöner.








War gar nicht einfach so viel Motiv wie möglich auf das Shirt zu bringen.






Wie gefällt euch mein Shirt?

Hat ihr auch ein Schnittmuster was ihr immer wieder gern näht?

Wenn euch mein Shirt gefällt freue ich mich sehr über einen Kommentar von euch.

Verlinkt: Rums#5Tage5Shirts*

Donnerstag, 11. Mai 2017

Strickjacke Minna

Als ich mir das Schnittmuster gekauft habe fand ich einen schönen Sweat. Da der Stoff gerade an dem Tag auch noch im Angebot war, musste ich ihn mir einfach kaufen.

Der Stoff hat es mir sofort angetan weil er ein wenig Glitzert. Zuhause habe ich dann festgestellt das der Stoff nicht ein normaler Sweat war sondern Alpensweat. Die Jacke wird dann schön kuschelig.

Nach dem der Stoff gewaschen und getrocknet war habe ich mir die Jacke schon mal zugeschnitten weil nähen konnte ich eh erst am Wochenende. Da ich das Schnittmuster schon abgeändert hatte braucht ich es nur noch auf den Stoff legen.

Da ich aber nicht den passenden Kombistoff hatte musste ich sie dann komplett daraus nähen. Im nachhinein bin ich mit dem Ergebnis mehr als zu frieden. Auch die Taschen habe ich aus dem Stoff genäht.

Die nächste Jacke werde ich mal die Langversion nähen.


Auf den Bildern ist leider das schöne glitzern nicht so gut zu erkennen. Das anthrazitfarbene Muster ist mit Glitzer.






Die Taschen habe ich hier dann ein wenig kleiner gemacht als bei der letzten Jacke.









Hier sieht man ein wenig das es Glitzer Stoff ist.








Als Stickjacke würde ich es nun eher nicht bezeichnen. Sieht schon fast wie ein Kurzer Blazer aus.









Noch mal die schräg verlaufenden Taschen.







Bei der nächsten Jacke werde ich den Versäuberungsstreifen aus einem Stück zuschneiden. Mir gefällt die Naht nicht so gut in der Mitte vom Rückenteil.















Wie gefällt euch meine Jacke? Findet ihr nicht auch den Stoff toll?




Verlinkt bei RumsPamelopeeTinas Spink Friday