Donnerstag, 16. März 2017

Eine luftige Bluse

Wollte die ganzen Schnittmuster von Burda die mir meine Mutter geschenkt hat nach und nach mal ausprobieren. Dieses mal habe ich mich für eine Bluse entschieden.

Es ist keine klassische Bluse mit knöpfen sondern einen mit einem Schlitz im Vorderteil. Den habe ich vergessen.

Den Stoff dazu habe ich schon ewig hier liegen und der ist so ein dünner Stoff. Da das Schnittmuster für Blusenstoffe ausgelegt ist habe ich gedacht den kann ich gut dafür nehmen. Beim versäubern der Schnittkante hat er sich ein wenig verzogen. Dann war er auch noch so rutschig. Und auch sehr dünn. Bin fast beim nähen verzweifelt. Aber aufgeben wollte ich dann doch nicht. Habe das Schnittmuster nicht abgeändert weil er ja bei 34 anfing. ich finde den Ausschnitt ein wenig zu weit. Der "Herr des Hauses" findet ihn gut. Ihm gefällt sogar das Ergebnis. Was nicht immer der Fall ist. Weil ihm meistens die Stoffe nicht gefallen.

Jetzt müsste es wärmer werden das ich meine Bluse auch tragen kann.

Schnittmuster: Burda 8501





Am Ausschnitt kam auch noch ein Beleg dran. den Sollte ich eigentlich zwei mal zuschneiden. Mein Streifen passte aber so an die Bluse das ich nur einen brauchte.







Hier sieht man wie dünn der Stoff ist.







Da es beim säumen nicht so gut lief ist es hinten ein wenig länger als vorne.








Der Mistglückte Beleg. Deswegen steht er wenig im Vorderteil ab.








Fühle mich pudelwohl in der Bluse.





Die nächste Bluse werde ich mal taillierter versuchen.







Kann die Bluse auch bei bedarf in der Hose tragen.
















Was sagt ihr zu meiner Bluse? Sollte ich sie noch ein wenig enger machen oder so lassen? Meint ihr ich sollte den Ausschnitt ändern?

Ich freue mich auf euren Kommentar.

Verlinkt: Rums

Donnerstag, 9. März 2017

Blusenshirt

Meine Mutter brachte mir neulich einige Schnittmuster mit. Sie würde nicht mehr so viel nähen. Es waren alles Burda Schnitte.

Unter anderem war da auch ein Blusenshirtmuster bei. Es fing  aber erst ab der Größe 36 an. Niht schlimm ändere ich mir passend ab. Habe dann die Größe herauskopiert und dann an der Bruchlinie die habe ich dann 5 cm nach innen verlegt. Der Ausschnitt war mir dann doch zu weit. Hier habe ich die Größe 50 genommen. Ein beleg wo das Gummiband eingezogen wird hatte ich doch glatt vergessen aus dem Schnittmusterbogen raus zu kopieren. Das habe ich schnell nachgeholt.

Dann ging es ans nähen. Als das Shirt so vor mir auf der Puppe hing dachte ich oh man das ist ja immer noch viel zu weit. So habe ich das fertige Shirt dann einfach an den Seiten weitere 2 cm eingenäht. Und etwas taillierter genäht.

Es ist zwar immer noch weit, aber für den Sommer dafür schön luftig.

Das Schnittmuster habe ich darauf hin noch mal geändert und neu zugeschnitten und auch schon angefangen zu nähen. Das werde ich euch aber in ein paar Tagen zeigen wenn es fertig ist.

Den Stoff zu meinem Blusenshirt habe ich auf einem Handarbeitsmarkt letztes Jahr schon gekauft.






Das nächste Shirt wird auch 10 cm länger








Das Shirt kann ich auch mal Schulterfrei tragen. Mir gefällt es.






Auch in dem Ärmelsaum kommt Gummiband.







Hier sieht man das es doch zu weit ist.






Das Shirt hätte hier ein wenig länger sein können. Bin am überlegen ob ich im Saum auch noch Gummi einziehe.









So Schulterfrei sieht es auch gut aus.










Das Blusenshirt kann ich auch in die Hose stecken.

Bin gespannt was ihr zu meinem Shirt sagt. Jetzt müsste es nur noch wärmer werden  das ich mein Shirt auch tragen kann.


Verlinkt: Rums


Stoff: Baumwollstoff
Schnitt: Burda J 21969





Montag, 27. Februar 2017

Cardigan No3

Ich habe euch meine dritte Lillith die im Probenähen entstanden sind ja noch gar nicht gezeigt.

Den Stoff dazu habe ich bei einem Gewinnspiel gewonnen. Der Stoff ist ein Alpenflecce. Ich hatte den gleichen Stoff in einer anderen Farbe hier liegen. Der reichte dann nur noch für die Ärmel.

Das Vorderteil habe ich einfach 5 cm an der Rundung dann verlängert. Versäubert habe ich es mit Schrägband.

So ist es ein super kuschliger  Cardigan entstanden.

Bin am überlegen ob ich mir doch noch ein paar Knöpfe daran nähe um den  Cardigan schließen zu können.







Mir gefällt die Farbkombination richtig gut









Die Ärmel habe ich nur gesäumt.
















Fühle mich so wohl in meinem Cardigan








Wie gefällt euch die Farbkombination? Würdet ihr noch was daran nähen zum verschließen?

Freitag, 24. Februar 2017

Gewinnspiel Auslosung

 Die Gewinnerin ist ermittelt.

Ausgelost habe ich mit diesem Tool

Bei mir hat gewonnen:

Gewinnspiel auslosen



Folgende Zeile wurde ausgewählt: Bo Smint
Hier kannst du eine Liste einfügen und das Tool wählt eine Zeile zufällig aus. Das Tool kann zum Beispiel zur Gewinnspiel Auslosung verwendet werden. Technisch greift das Tool auf die PHP mt_random-Funktion zurück.

Herzlichen Glückwunsch liebe Bo
Wünsche dir viel Spaß mit deinem Gewinn.

Dienstag, 21. Februar 2017

Cardigan Lillith No.2

Beim letzten Probe nähen war ich wieder fleißig. Ich habe insgesamt drei Cardigans genäht. Die erste hatte ich euch ja schon gezeigt.

Dieses mal habe ich den Reststoff von einem sehr kuscheligen Sweat genommen. Hätte nicht gedacht das er noch komplett dafür reicht. Es hat sogar für eine Art Schalkragen gereicht.

Da ich ja wusste das es in der Größe passte musste ich auch nichts ändern und konnte ohne Änderung nähen.

Eigentlich wollte ich den Cardigan säumen. Habe die Schnittkante mit einem Zick-Zackstich umnäht das ich den besser säumen kann. Das rollte sich dann so schön, das ich es so gelassen habe.





Den Versäuberungs Streifen hätte ich gerne breiter gehabt aber der Stoff reichte dann leider dafür leider nicht.







Den Streifen habe ich in einem Stück zugeschnitten so das ich keine Naht an den Schultern habe.






Hier mein ungesäumter Saum.






Ich fühle mich sehr wohl in meinem neuen Cardigan.








Ich hoffe das es jetzt ein wenig wärmer wird das ich meine Cardigan auch tragen kann.


Die nächsten Tage ich euch dann meine Dritte Lillith.


Bin gespannt was ihr zu meiner Lillith sagt.

Samstag, 18. Februar 2017

Cardigan Lillith mit Gewinnspiel

Ich bin bei Eva in ihrem Stammteam. Da würde ein neues Cardigan Schnittmuster getestet. Das jetzt Online gegangen ist. Dieses Mal jedoch nur von den Größen 32 bis 46.Eine Erweiterung in größeren Größen ist geplant,das dauert leider noch eine Weile. Ich darf ein E-Book verlosen. Das Gewinnspiel findet ihr am Ende des Beitrages.


Über den Cardigan "Lillith"
Der Cardigan "Lillith" wird aus elastischen Stoffen genäht und hat eine schöne aber auch besondere Passform! "Lillith" geht bis zur Mitte des Oberschenkels und bedeckt somit gut den Rücken und auch den Popo. Durch die geschwungene Vorderseite schmiegt sich "Lillith" gut an die obere Brustpartie sowie auch unten um die Schenkel.
Optional könnt ihr eine Tasche aufnähen, die viel Stauraum für alles Mögliche bietet! Außerdem könnt ihr "Lillith" auf die verschiedensten Arten versäubern, wie z. B. Versäuberungsstreifen, Bündchen, Saum, Rollsaum, etc. Auch ein Schalkragen ist möglich, es gibt keine Grenzen! Tobt euch kreativ aus! Den Cardigan "Lillith" gibt es in den Größen 32 bis 46!




Meine "Lillith habe ich aus einem Probestoff genäht. Um die Passform erst mal zu testen. Gesäumt habe ich es mit einem Rollsaum.

Es war ein entspanntes Probenähen und eine sehr Harrmonische Gruppe. Es sind so tolle Cardians entstanden. Wer sich die Beispielbilder mal ansehen möchte es gibt hier ein Lookbook.






Wie genau der Cardigan „Lillith“ genäht wird, zeigt euch Eva hier im Video oder direkt auf YouTube. Außerdem natürlich noch ausführlicher in der Bild-Anleitung!
Wo bekommt ihr den Cardigan "Lillith"
Generell bekommt ihr das E-Books und auch Free-Books in ihrem Onlineshop! Das E-Book zum Cardigan "Lillith" bekommt ihr dort ebenfalls.
Das eBook ist noch bis zum 19.02.2017 zum Einführungspreis von 2,90 Euro zu haben, danach kostet es 3,90 Euro.










Das Gewinnspiel
Wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmen wollt, schreibt mir doch einfach einen Kommentar, warum du gerne das eBook hättest und wie deine „Lillith“ aussehen wird! würde mich freuen wenn ihr Leser meines Blogs seit. Ist aber keine Bedingung für das Gewinnspiel.
Diesen Bedingungen solltet ihr außerdem zustimmen:
Teilnahme ab 18 Jahren
der Rechtsweg ist ausgeschlossen
der Gewinn wird nicht bar ausbezahlt
im Falle eines postalischen Versandes (entfällt bei eBooks) werden nur die Versandkosten innerhalb Deutschlands getragen, Teilnehmer aus anderen Ländern erklären sich einverstanden die Mehrkosten des Versandes zu tragen.
Start ist der 18.02.17 und Ende der 23.02.17, 23:59 Uhr
der Gewinner wird am 24.02.17 bekannt gegeben.
Der Gewinner erklärt sich einverstanden, dass sein oder ihr Name öffentlich hier auf dem Blog genannt werden darf
Kommentare ohne vorliegender E-Mail-Adresse können nicht gewertet werden
Dann drücke ich euch allen mal die Daumen! 😉

Julie von CeJoLie
Marie von Stoffbonbon
Daniela von Der kleine Sepp
Michaela von Vorstadt-N-Adel
Jenny von Rocknähmaschine
Katrin von Katrin näht
Mary von PeMas Kreativecke
Andrea von Sonnenscheinhase, Nähen macht Spaß
Stefanie von Einzelstücke
AnKi KaPunkt
Natascha von Pünktchen und Lio
Simone von Kullerrundes Schneiderlein
Katrin von Frau Frank näht sich glücklich
Verena von Frau von Ruhr

Die anderen Probenähmädels dürfen auch ein E-Book verlosen.





 Ich wünsche euch viel Glück und drücke euch die Daumen.



Donnerstag, 16. Februar 2017

Lässig 4 us

Ich wollte mir mal gerne eine Hose nähen. Nach den vielen Shirts und Jacken. Die Wahl fiel auf die Lässig 4 us von Leni Pepunkt.

Da die Hose mir beim letzten mal zu weit war habe ich das Schnittmuster an der Seitennaht drei Zentimeter weg genommen. Das Vorderteil auf die gleiche höhe am Bund verlängert. Hatte bei der letzten das Gefühl das sie vorne im Schritt zu kurz ist. die Taschen habe ich nicht geändert. Damit hatte ich dann auch ein wenig Schwierigkeiten beim Bund annähen.

Eine Hose aus kuscheligem Sweat sollte  es werden. Aus dem Stoff habe ich mir ein Shirt genäht.

Normalerweise kommt Bündchenstoff an den Bund und an den Saum, hatte aber kein passendes hier. So habe ich mich entschieden den Stoff von der Hose zu nehmen. Da es mir immer nocch ein wenig zuweit war habe ich in den Bund dann zusätzlich Gummiband eingezogen. Am Saum habe ich es weggelassen und nur gesäumt und auch hier das Gummiband eingezogen.






An der Puppe hängt die Hose doof .





Denke so sieht es mit den Taschen doch gut aus.








Ein komplett selbst genähtes Outfit. Werde es aber glaube so nie tragen. Sieht doch zusammen nach Schlafanzug aus.






Hier der Beinsaum.







Die Hose ist so schön gemütlich. Mag die gar nicht mehr ausziehen.









Die Taschen habe ich doppelt zugeschnitten und mit dünner Vlieseline verstärkt, Am Bund sieht es irgendwie komisch aus.






Hier mal die Hose von hinten. Die Beine sind gleichlang. Das eine Beine ist nur hochgerutscht.


















Ob ich die Hose mal draußen anziehe weiß ich noch nicht. Aber für die Couch genau das richtige







Was sich so alles aus 2 Meter Stoff nähen lässt.


Wie findet ihr meine Hose? Meint  ihr ich kann die auch auf der Strasse tragen?


Verlinkt: Rums