Donnerstag, 16. Februar 2017

Lässig 4 us

Ich wollte mir mal gerne eine Hose nähen. Nach den vielen Shirts und Jacken. Die Wahl fiel auf die Lässig 4 us von Leni Pepunkt.

Da die Hose mir beim letzten mal zu weit war habe ich das Schnittmuster an der Seitennaht drei Zentimeter weg genommen. Das Vorderteil auf die gleiche höhe am Bund verlängert. Hatte bei der letzten das Gefühl das sie vorne im Schritt zu kurz ist. die Taschen habe ich nicht geändert. Damit hatte ich dann auch ein wenig Schwierigkeiten beim Bund annähen.

Eine Hose aus kuscheligem Sweat sollte  es werden. Aus dem Stoff habe ich mir ein Shirt genäht.

Normalerweise kommt Bündchenstoff an den Bund und an den Saum, hatte aber kein passendes hier. So habe ich mich entschieden den Stoff von der Hose zu nehmen. Da es mir immer nocch ein wenig zuweit war habe ich in den Bund dann zusätzlich Gummiband eingezogen. Am Saum habe ich es weggelassen und nur gesäumt und auch hier das Gummiband eingezogen.






An der Puppe hängt die Hose doof .





Denke so sieht es mit den Taschen doch gut aus.








Ein komplett selbst genähtes Outfit. Werde es aber glaube so nie tragen. Sieht doch zusammen nach Schlafanzug aus.






Hier der Beinsaum.







Die Hose ist so schön gemütlich. Mag die gar nicht mehr ausziehen.









Die Taschen habe ich doppelt zugeschnitten und mit dünner Vlieseline verstärkt, Am Bund sieht es irgendwie komisch aus.






Hier mal die Hose von hinten. Die Beine sind gleichlang. Das eine Beine ist nur hochgerutscht.


















Ob ich die Hose mal draußen anziehe weiß ich noch nicht. Aber für die Couch genau das richtige







Was sich so alles aus 2 Meter Stoff nähen lässt.


Wie findet ihr meine Hose? Meint  ihr ich kann die auch auf der Strasse tragen?


Verlinkt: Rums

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen